Institut
Labore und Messausstattung

Labore und Messausstattung

Die Labors des IMW verfügen über modernste Mikrowellen- und Millimeterwellen-Messgeräte, darunter die neuesten Versionen von Spektrumanalysatoren und Netzwerkanalysatoren.

Zu den Einrichtungen für die Antennencharakterisierung gehören drei Antennenmesskammern, z. B.:

  • Fernfeld-Messkammer

    Die Fernfeld-Antennenmesskammer besteht aus einer vollständig abgeschirmten Kammer (8 x 4 x 3 m³). Sie ist mit elektromagnetischen Absorbern (E&C Wavasorv VHP 12, 18, 26) ausgestattet. Wir verwenden sie für Strahlungstests und Antennenmessungen im Frequenzbereich von 0,4 < f [GHz] < 40. Der Positionierer ist ein 1,5 m langer Drehtisch, der auch größere AUTs tragen kann, z. B. ein menschliches Ganzkörper-Testphantom für körpernahe drahtlose und bio-medizinische Anwendungen. Er kann mit zusätzlichen Achsen für die 3D-Positionierung der AUT aufgerüstet werden.

  • Compact Antenna Test Range (CATR)

    Die Compact Antenna Test Range (CATR) ist eine vollständig maßgeschneiderte Konstruktion von WavePro. Eine CATR verwendet einen parabolischen Reflektor, um eine Kugelwelle in eine ebene Welle umzuwandeln, die die AUT beleuchtet. Unsere Kammer ist mit einem 1,5 m großen, rautenförmigen, rollenförmigen Reflektor ausgestattet, der eine überdurchschnittlich große Zone für die AUT von 80 cm ermöglicht. Derzeit nutzen wir die Anlage für Hochleistungs-Antennenmessungen im Frequenzbereich 3 < f[GHz] < 110.

  • Spherical Near Field System mit stationärem AUT

    Das kugelförmige Nahfeldsystem ist eine Sonderanfertigung von WavePro. Es wurde für Antennenmessungen von stationären AUTs entwickelt, die einen direkten Probe-Feed benötigen, wie z.B. integrierte Millimeterwellenantennen, die an einen Frontend-IC angeschlossen werden sollen. Während der verschiedenen Phasen des Antennenentwurfsprozesses kann die Antenne direkt mit dem Footprint des ICs über Micro-Probes verbunden werden. Der Mess-Arm des Antennensystems bewegt die Sondenantenne auf einer Kugeloberfläche um die stationäre AUT und misst das elektromagnetische Nahfeld der Antenne. Das Strahlungsdiagramm und die zugehörigen Parameter werden dann durch eine sphärische Nahfeld-Fernfeld-Transformation berechnet. Das gesamte System ist auf Luftfedern montiert, um Vibrationen zu kompensieren. Das System ist für den Frequenzbereich von 8 < f[GHz] < 110 ausgelegt.